0

Dresden in den 80er Jahren

Dresdner öffnen ihre Fotoalben

6,95 €
(inkl. MwSt.)

Nicht lieferbar

In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783938325551
Sprache: Deutsch
Umfang: 272 S., 330 s/w Illustr.
Format (T/L/B): 1.3 x 29.8 x 21 cm
Einband: kartoniertes Buch

Beschreibung

Mit diesem Buch dokumentiert Jürgen Richter die Stadtentwicklung im letzten Jahrzehnt vor der politischen Wende. Während in Gorbitz ein völlig neuer Stadtteil empor wächst, mit welchem Wohnraum für 45.000 Menschen geschaffen wird, entsteht in der Stadt nicht nur Neues. Die Stadt erhält wunderschöne historische Ansichten zurück: die Semperoper wird wiedereröffnet, gleichzeitig beginnt die Wiederherstellung der Residenzschloss-Fassade. Zum Ende des Jahrzehnts rückt das bisher größte Bauvorhaben in den Blickpunkt sogar der Welt: der Wiederaufbau der Frauenkirche. Mit seinen sechs Publikationen "Dresdner öffnen ihre Fotoalben" berichtet Jürgen Richter jeweils über ein Jahrzehnt der Geschichte Dresdens. Damit zieht er einen Bogen von den Goldenen Zwanziger Jahren bis zur Wende im Herbst 1989. Das einmalige aller dieser Bücher sind die von weit über 400 Einsendern zur Verfügung gestellten rund 1 500 abgebildeten privaten Fotos. Allein in "Dresden in den 80er Jahren" sind davon mehr als 300 zu sehen. Jürgen Richters geschichtliche Dresden-Bücher sind ein Muss für wohl jeden Freund dieser schönen Stadt.